Mitten in Hamburg

Geschichte

Holsten & Hamburg

Im Gründungsjahr der Holsten-Brauerei – 1879 – war der heute zentral gelegene Stadtteil Altona noch von zahlreichen, grünen Wiesen geprägt. Eben eine dieser Wiesen bot dem jungen Unternehmen damals ein Zuhause, welches die Brauerei bis heute bewohnt. In nunmehr über 140 Jahren haben sich nicht nur die Stadt und die Brauerei weiterentwickelt, sondern auch die Bedürfnisse dieser Partner.

Es wird jedoch keinesfalls zu einem Bruch in dieser historischen Verbundenheit kommen. Vielmehr werden künftig zeitgemäße, zukunftsorientierte Neuerungen mit vorhandenen Stadtteilaspekten gekoppelt und auf dem Areal umgesetzt.

Hamburgs Bürger erhalten ersehnten, modernen sowie durchdachten Wohn- und Arbeitsraum, welcher mit einer Verkehrsentlastung, hinsichtlich des Lieferverkehrs der Brauerei, einhergeht. Im Gegenzug kann die Holsten-Brauerei am neuen Standort, im Süden Hamburgs, effizienter denn je produzieren. Doch die Geschichte besteht fort, der berühmte Holsten-Ritter bleibt als Gallionsfigur des entstehenden Holsten Quartiers erhalten und wacht über das Quartier.

86.500 m²
Entwicklungsareal
140 Jahre
in Altona

Historie

1879 bis heute

Im Jahr 1879 wurde die heute weltbekannte Holsten-Brauerei, damals noch vor den Toren der Hansestadt Hamburg, in Altona gegründet. Die ambitionierten Braumeister begaben sich direkt ans Werk und hatten bereits ein Jahr später den ersten Sud angesetzt und konnten am 6. Mai 1880 zur ersten Verkostung einladen. Bereits 1903 wurde eine Zweigniederlassung mit dem Namen „The Holsten Brewery Ltd.“ in Wandsworth bei London eröffnet. Dieser Geschwindigkeit und Ambition ist die Holsten-Mannschaft bis heute treu geblieben.

holsten_ritter